CLAROS              +43 (0)1 912 16 92

Nachhaltigkeitspreis 2009

Hach ist Preisträger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2009

Die Jury würdigt die Nachhaltigkeit der Küvetten-Tests zur Wasseranalytik über den Lebenszyklus durch die Platzierung des Unternehmens Hach in der Top 3 der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Produkte und Dienstleistungen 2009“ aus mehr als 400 Bewerbern.



Die Jurybegründung

Hach liefert praxisgerechte, ganzheitliche Lösungen mit modernster Technik für Abwasser, Trinkwasser und Prozesswasser. In allen Bereichen der Wasser- und Umweltanalytik werden maßgeschneiderte Lösungen angeboten. Die Küvetten-Tests zur Wasseranalytik zeichnen sich durch eine besondere Nachhaltigkeit aus. Vorbildlich ist die gesamte Abdeckung des Produktlebenszyklus der Küvetten-Tests: Benutzte Küvetten-Tests werden beim Kunden abgeholt und im eigenen Umweltzentrum einem ökologisch hochwertigen Recycling zugeführt.

Die Rückführung ins Umweltzentrum erfolgt aus Deutschland sowie 12 europäischen Ländern. Dadurch kann eine hohe Recyclingquote der eingesetzten Chemikalien erreicht werden. Gegenüber vergleichbaren Verfahren bieten die Küvetten-Tests von Hach eine hohe Anwendungssicherheit infolge einer vergleichsweise niedrigen Kontaminations- und Verletzungsgefahr mit gefährlichen Chemikalien. Gleichzeitig konnte die Menge der eingesetzten Rohstoffe, bezogen auf Chemikalien, um den Faktor 16 (z.B. beim CSB) gegenüber den DIN-Verfahren verringert werden. Ebenfalls signifikant verringert werden konnte die Menge an Verpackungsmaterial (z.B. Papier, Glas).

(Pressemitteilung 11/2009)

Hach erreicht die TOP 3 und überzeugt die Jury in der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste Produkte und Dienstleistungen“

Erfahren Sie mehr zu unserem Umweltzentrum.

Die Jury

Insgesamt nahmen in diesem Jahr rund 400 Unternehmen an der Ausschreibung des Preises teil. Zur Ermittlung der Nominierten untersuchte eine hochkarätige Jury aus Politik, Industrie, Wissenschaft und Verbänden, in welchem Umfang die beteiligten Unternehmen ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeitsfaktoren in der Wertschöpfung aller oder einzelner Produkte und Dienstleistungen umsetzen und wie Nachhaltigkeit die Markenführung beeinflusst. Mitglieder des Gremiums sind unter anderem Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister a.D. und Exekutivdirektor UNEP a.D., Bernd M. Michael, Präsident Deutscher Marketing-Verband, oder Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Vizedirektor Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung. Das hohe Niveau dieses Wettbewerbs wurde auch durch die ebenfalls hochkarätige Gästeliste, wie z.B. Alain Capparros-Vorsitzender des Vorstandes REWE Group, Ferdinando Becalli-Falco-President u. CEO GEInternational, Volker Kefer-Vorstand DB AG, Pirjo Väliaho-Vorsitzende der Geschäftsführung Procter&Gamble, Frank Appel - Vorsitzender des Vorstandes Deutsche Post AG, Barbara Kux-Zentralvorstand Siemens AG, etc., unterstrichen.

Über den Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wurde 2008 durch eine Initiative des Wissenschaftsjournalisten Stefan Schulze-Hausmann ins Leben gerufen. Der Preis prämiert Unternehmen, die vorbildlich wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden. Sonderpreise zeichnen Persönlichkeiten aus, die national oder international in herausragender

Weise den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern. Träger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises ist die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. (in Gründung), in deren Kuratorium unter anderem Dr. Volker Hauff (Vorsitzender des Rates für Nachhaltige Entwicklung), Sylvia Schenk (Vorsitzende von Transparency International Deutschland e.V.) und Dr. Günther Horzetzky (Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales) mitwirken.

Schauen Sie sich unser Video zum Nachhaltigkeitspreis an: